logo Pg Großwallstadt Niedernberg

Neues aus der Spätlese

„Wenn mein Kopf es sich ausdenken kann, wenn mein Herz daran glauben kann dann kann ich es auch erreichen.“ Muhammad Ali   Die Kartage liegen hinter uns, diesmal musste jeder verzichten – egal ob freiwillig oder nicht ...

Neues aus der Spätlese

„Selbst ein Vogel im Käfig gibt die Hoffnung auf Freiheit nicht auf!“   Zuerst möchte ich mich einmal bedanken. Ich fahre ja immer mit dem Fahrrad und unserem Hund spazieren ...

Neues aus der Spätlese

„Versuche stets ein Stückchen Himmel über deinem Leben festzuhalten“ Marcel Proust   Jeder von uns ist besorgt und keiner weiß, ob die Maßnahmen, die nun ergriffen wurden ausreichen, um die Ansteckungsraten zu verringern ...

Neues aus der Spätlese

„Man muss mit allem rechnen – auch mit dem Guten!“   Liebe Senioren, liebe Ehrenamtliche, liebe Niedernberger, „Jeder von uns ist gefragt….“ das sagte die Kanzlerin in ihrer Ansprache. In dieser Corona-Krise sitzen wir alle in einem Boot und es wäre für alle von Vorteil, wenn wir in die gleiche Richtung rudern würden ...

Neues aus der Spätlese

"Die Ruhe ist die natürliche Stimmung eines wohl geregelten, mit sich einigen Herzens! Wilhelm von Humboldt   Endlich mal wieder Schnee und richtige Winterstimmung hatten wir am Mittwoch in der Spätlese ...

Neues aus der Spätlese

"Nichts lässt uns so erstarken, wie ein Schrei um Hilfe!" George MacDonald – Über die Aufgaben der Feuerwehr berichtete diese Woche Uwe Reinhard, Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Niedernberg. Gemeinsam mit Patrick Haas, Niedernbergs einzigem festangestellten Feuerwehrmann, besuchte er die Spätlese ...

Neues aus der Spätlese

„Der Inhalt des Friedens ist die Menschlichkeit!“ Richard von Weizsäcker – Familie Kayling gestaltete diese Woche den Mittwochstermin für uns. Mit der Gitarre und vielen Geschichten im Gepäck waren sie bestens gerüstet ...

Neues aus der Spätlese

„Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus!“ – Das große Finale unseres Kunstprojekts in der Spätlese steht vor der Tür ...

Neues aus der Spätlese

„Wende dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter dich.“ Sprichwort aus Uganda – Die Spätlese-Woche begann diesmal am Dienstag mit einer Einladung des NCV, der wir sehr gern gefolgt sind. Wie jedes Jahr veranstaltete der NCV einen Nachmittag für Senioren mit einem bunten Programm und einem überwältigenden Buffet von Kuchen und Torten. Robert Klement begrüßte die Gäste. Besonders ...

Neues aus der Spätlese

"Achtsam zu sein, bedeutet, wach zu sein. Es bedeutet zu wissen, was wir tun!" Jon Kabat-Zinn – Achtsam sind die Niedernberger Spätlesebesucher nun ganz sicher. Herr Werner Stürmer, Kriminalhauptkommissar bei der Polizei Aschaffenburg referierte über das Thema: „Sicherheit für Senioren, die aktuellen Betrugsarten am Telefon und an der Haustüre ...

Neues aus der Spätlese

„Wen die Dankbarkeit geniert, der ist übel dran! Denke, wer dich erst geführt, wer für dich getan!“ Johann Wolfgang von Goethe – Diese Woche möchten wir uns einfach einmal bedanken ...

Neues aus der Spätlese

"Leben heißt lernen, dass wir Liebe säen müssen, wenn wir Liebe ernten wollen!" Ernst Ferstl – Auch in dieser Woche verreisten wir am Mittwoch mit den Besuchern der Spätlese per Bildvortrag. Herr Dietmar Ebert startete mit seiner Multivisionsshow auf den griechischen Inseln. Wir bewunderten alte Ausgrabungsstätten, einsame Buchten, Gebirge, Fischerorte, Boote die im Wasser dümpelten und freuten ...

Neues aus der Spätlese

„Es gibt keinen Ort, der die Heimat ersetzen kann!“ – Unsere Heimat ist wunderschön, das wissen wir alle! Dies bestätigte sich auch die Multivisionsshow von Herrn Dietmar Ebert. Herr Ebert ist leidenschaftlicher Fotograf und hat schon viele Preise gewonnen. Diese Woche nahm er uns mit auf eine Reise entlang des Mains und der Tauber. Diese wurden von ihm in mehreren Multivisionsshows vorgestellt. ...

Neues aus der Spätlese

Fluss des Lebens - Kraft, Mut und Selbstvertrauen geben – An unserem Mittwochnachmittag wurde die Seele weit. Mit einem etwas ruhigeren Start begannen wir unsere Zusammenkunft. Lyn hatte uns ruhige Meditationsmusik eingelegt und wir konnten schon dadurch ein wenig entspannen. Mit ruhiger, angenehmer Stimme leitete Lyn uns dann an und wir brachten Körper und Seele mit auf die Reise ins Fluss das ...

Neues aus der Spätlese

„Bevor ein Kind spricht, singt es. Bevor sie schreiben malen sie. Sobald sie stehen, tanzen sie. KUNST ist die Grundlage menschlichen Ausdrucks!“ Phylicia Rashad – Zum dritten Mal besuchten uns die Kinder der Mittagsbetreuung, um mit den Senioren gemeinsam zu malen. Diesmal hatte Gabi Troll von der Mittagsbetreuung die Geschichte zur Einführung mitgebracht. Sie erzählte vom Streit der Farben. Jede ...

Neues aus der Spätlese

„Musik ist die Sprache der Engel“ – Im Pfarrheim trafen wir uns am Dienstag zu einem Nachmittag mit den „Oldtimern ...

Neues aus der Spätlese

"Ein Ja oder ein Nein bleibt nie ohne Folgen!" Klemens Josef Kinzler – Sommerzeit ist Reisezeit und so starteten wir in dieser Woche zu einer Bilderreise nach Schottland. Herr Albert Wagner zeigte Bilder seiner Schottlandreise, die er mit einer Niedernberger Reisegruppe im Jahr 2005 unternommen hatte. Wir starteten in Rotterdam. Hier bekamen wir einen Eindruck vom Treiben in einem der größten ...

Neues aus der Spätlese

„Das Essen soll zuerst das Auge erfreuen und dann den Magen.“ Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) – Die Spätlese hatte mal wieder einen kleinen Ausflug geplant und so fanden wir uns an diesem Mittwoch alle zum Mittagstisch im Niedernberger Traditionsgasthaus „Zur Gemütlichkeit“ ein ...

Neues aus der Spätlese

"Erwachsene sind sehr auf die Nachsicht der Kinder angewiesen." Alice Miller – Mit viel Freude sind wir der Einladung der Kita Sonnenschein in Niedernberg gefolgt und haben uns diesen Mittwoch dort im Garten getroffen. Die Sonne schien fast ein bisschen zu stark, doch das Team der Kita hatte für uns Tische und Stühle im Schatten aufgebaut. Liebevoll gedeckt und dekoriert waren unsere Plätze, so ...

Neues aus der Spätlese

"Spannst du eine Saite zu stark, wird sie reißen. Spannst du sie zu schwach, kannst du nicht auf ihr spielen." Buddha – Am Mittwoch starteten wir mit einem Mariengottesdienst mit Herrn Pfarrer Haas. Voller Inbrunst sangen die Senioren die altbekannten Marienlieder und freuten sich über den Besuch unseres Pfarrers, der die Eucharistiefeier für uns zelebrierte ...

­