logo Pg Großwallstadt Niedernberg
"Ach, du lieber Nikolaus, komm ganz schnell in unser Haus. Hab so viel an dich gedacht! Hast mir doch was mitgebracht?" Volksgut – Pünktlich am 05.12. besuchte der Nikolaus die von Lyn stimmungsvoll geschmückte Spätlese. Gleich nach dem Kaffee und einem Nikolauslied der Veehharfengruppe, trat der Heilige mit Mitra und Bischofsstab durch die Tür. Nachdem er wohlwollend die Senioren und die Musikgruppe begrüßt hatte, las er aus seinem goldenen Buch vor. In Reimform erwähnte er einige Besucher, die sich im letzten Jahr besonders hervorgetan hatten. Zum Bespiel durch das Backen von Kuchen, Erzählen von Witzen, den Mut, als neu zugezogener Bürger die Spätlese zu besuchen, das Tanzen bei musikalischen Veranstaltungen in der Spätlese und vieles mehr. Dann gab es eine Überraschung, St. Nikolaus teilte uns mit, dass er gar nicht der "richtige" Nikolaus sei. Er sei ein Vertreter für den Heiligen Nikolaus, der schon vor vielen Jahren gelebt habe - alle warteten nun gespannt darauf, dass sich der Mann im Gewand vorstellen würde.

"Die Veränderung der Welt ist nur herbeizuführen, wenn sich jeder einzelne ändert!" Reinhold Messner – Kinder und Senioren gehören zusammen! Die bisherigen Treffen zwischen Kindern und Senioren in der Spätlese verliefen immer äußerst gewinnbringend für beide Seiten. In dieser Woche besuchten uns fast 50 Kinder aus der Kita Sonnenschein mit ihren Erzieherinnen und Erziehern. Sie sangen für uns eine ganze Reihe Advents- und Weihnachtslieder und zeigten, dass es auch für Kinder so etwas Ähnliches wie unseren Sitztanz gibt. Bei den Liedern machten die Kinder die zum Text passenden Bewegungen und waren mit Feuereifer dabei. Die Senioren genossen die Liedvorträge und freuten sich über die strahlenden Kinderaugen.

Am 06. Januar ist es wieder soweit, die Sternsinger ziehen von Haus zu Haus und bringen den Segen. Da laufen hungrig macht, würden wir uns freuen, wenn sich wieder Mütter, Väter oder auch andere Kochbegeisterte (egal ob KjGler oder Nicht-KjGler) bereit erklären würden, für unsere Gruppen zu kochen. :)

In unserem Land gibt es für alles und jeden Regeln. Ob Straßenverkehr oder Arbeitsplatz, Bauprojekte oder Betriebsanleitungen. Anweisungen und Regeln begleiten uns. Normen „machen gleich“, damit es vermeintlich einfacher wird und die Banane optimal in die Transportkiste passt. Pausenzeiten sind festgelegt und Arbeitszeiten tariflich festgeschrieben.

"Leben heißt, sich verändern. Vollkommen sein heißt, sich oft verändert haben!" John Henry Newmann – In dieser Woche hatten wir gleich an zwei Nachmittagen "großes Programm"!Am Mittwoch durften wir Herrn Werner Lemmert, ehemaliger Rektor der Grundschule Niedernberg, mit seiner Frau Monika bei uns begrüßen.

"Wen die Dankbarkeit geniert, der ist übel dran; denke, wer dich erst geführt, wer für dich getan!" Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832) – Uns geniert die Dankbarkeit nicht! Nein, wir wollen uns diese Woche von ganzem Herzen bedanken! Durch eine großzügige Spende war es möglich, den Raum der Spätlese im Rot-Kreuz-Haus mit einer Klimaanlage auszustatten. In den vergangenen Jahren musste die Spätlese in den heißesten Tagen im Sommer geschlossen bleiben, da die Raumtemperaturen zum Teil über 30 Grad lagen. In Zukunft wird das kein Problem mehr sein. Der Spender, der die komplette Anlage finanziert hat, aber hier nicht genannt werden möchte, ermöglicht uns und den Besuchern nun, dass wir auch bei hohen Temperaturen in angenehmem Raumklima schöne Nachmittage genießen können! Die Besucher und das Team der Spätlese sind glücklich mit dieser Aufwertung der Räumlichkeiten und sagen ein herzliches "Vergelt's Gott".

Adventsmarkt mit Buchverkauf – Am Sonntag, 02.12. bietet das Team der Bücherei beim Adventsmarkt der Pflegeeinrichtung Santa Isabella von 11:00 bis 17:00 Uhr Bücher und CDs zum Kauf an.

Mit dem 1. Dezember beginnt die Zählung der Tage. Die Reise zum Weihnachtsfest geht los. Der Countdown läuft. Und anders als in der Sanduhr rieselt die Zeit nicht gleichmäßig und schon gar nicht ruhig vor sich hin. Es ist oft so gar nicht heimelig, sondern grell und unübersichtlich.

Die neue Brücke ist da!

Kirchenverwaltungsjahr am 18.11.2018 – In den letzten Wochen hatten Sie die Möglichkeit die Kirchen-verwaltung der Pfarrei Niedernberg zu wählen. Wir freuen uns sehr, dass 685 Personen (dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 26,66 %) ihr Stimmrecht wahrnahmen und den Kandidaten damit ihr Vertrauen aussprachen.

In der Vorweihnachtszeit bietet ihnen und euch das Team der Niedernberger Bücherei eine große Auswahl an Bilder-, Bastel- und Backbücher rund um Weihnachten an.

„Wir gehen auf Paulus Suche – Wer geht mit?“ So schallte es am Samstag 17.11. viele Male durch das Pfarrzentrum in Großwallstadt, denn 41 Kinder gingen einen Tag lang auf den Spuren von Paulus. Die Paulus Suche ist ein Sprech-Spiel, das uns durch den Tag und die Geschichte begleitet hat.

­