logo Pg Großwallstadt Niedernberg
"Nichts lässt uns so erstarken, wie ein Schrei um Hilfe!" George MacDonald – Über die Aufgaben der Feuerwehr berichtete diese Woche Uwe Reinhard, Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Niedernberg. Gemeinsam mit Patrick Haas, Niedernbergs einzigem festangestellten Feuerwehrmann, besuchte er die Spätlese.

Er zeigte auf, wie die Feuerwehr aufgestellt ist, berichtete über Einsatzkräfte, Jugendarbeit, Ausbildung, Ausrüstung, Einsätze und vieles mehr und belegte dies mit vielen Bildern in eine Power-Point Präsentation.
Besonders interessant war, dass Uwe Reinhard vor vielen Jahren die Idee hatte, Gemeindemitarbeiter während der Arbeitszeit zu Feuerwehrleuten auszubilden. Durch diese „Gemeindestaffel", ist gewährleistet, dass auch während des Tages immer sehr schnell die Fahrzeuge bei einem Alarm einsatzbereit sind. Dieses Beispiel aus Niedernberg wird mittlerweile in ganz Bayern kopiert. In der Nacht sind dann die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehr stets einsatzbereit. Schon wenige Minuten nach einem Notruf, kann das erste Fahrzeug starten. Uwe erzählte sehr lebendig von der vielfältigen Arbeit der Wehr. Nicht nur zum Löschen von Bränden werden die aktiven Frauen und Männer gerufen, auch zu vielen Rettungseinsätzen bei Unfällen, Unwettern und Hochwasser – immer dann, wenn Not am Mann herrscht, sind sie da.
In der Statistik zeigte sich, dass es im Jahr 2017 insgesamt 73 Einsätze zu verbuchen waren. Im Jahr 2018 stieg diese Zahl um fast das doppelte. Ganze 145-mal mussten die Frauen und Männer ausrücken. Dies, so Reinhard, hängt auch mit der Vielzahl an Unwettern zusammen, die mittlerweile auch in unserem Gebiet mit sehr großen Schäden zu Buche schlagen. Hier sind unsere Niedernberger auch in anderen Ortschaften im Einsatz. Diese nachbarschaftliche Löschhilfe findet - einem ungeschriebenen Gesetzt zufolge - schon immer unentgeltlich statt. So muss auch nicht jede Gemeinde dieselben Geräte anschaffen. Niedernberg verfügt zum Beispiel über die große Drehleiter, Großwallstadt dafür über vielfältige Möglichkeiten Chemikalien zu testen und zu erkennen.
Nach Kaffee, Kuchen, Häppchen und Sekt – herzlichen Dank an unsere Rosel Klement, die ihren Geburtstag mit uns feierte, schauten wir uns das Feuerwehrhaus und die Einsatzfahrzeuge an.
Als direkte Nachbarn hatten wir nicht weit und Patrick Haas hatte für genügend Sitzplätze gesorgt.
Er zeigte uns, wie ein Feuerwehrmann in seiner Ausrüstung aussieht und Uwe Reinhard erläuterte nochmal direkt am Fahrzeug die Ausrüstung.
Zum Abschluss gab es noch viele Tipps, wie man sich daheim ausrüsten sollte. Auch wie man sich bei einem Feuer oder anderem Notfall verhalten sollte wurde den Senioren ans Herz gelegt.
„Lieber einmal zu viel anrufen, als einmal zu wenig", so Reinhard.
Es war ein toller Nachmittag und wir bedanken uns sehr herzlich dafür bei Uwe Reinhard und Patrick Haas. Mit einem kleinen Dankeschön verabschiedeten wir uns.

Es grüßen herzlich
Lyn, Birgit und das Team der Spätlese

 

Vorschau:

09.10.2019 Mittwoch: Wir schauen die Fotos von unserer Kerbausstellung an. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
10.10.2019 Donnerstag: Besuch der Seniorenvorstellung der „Blechkatzen" Anmeldung bei Lyn (Tel. 6183). Geöffnet von 17.00 bis 19.00 Uhr
11.10.2019 Freitag: Erntedankgottesdienst mit Herrn Pfarrer Haas. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

16.10.2019 Mittwoch: Nachmittag mit der Veehharfegruppe. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
17.10.2019 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
18.10.2019 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Nachrichten für das TEAM

Hygieneinfos von Dr. Julia Linke und Thomas Linke für die ehrenamtlichen Mitarbeiter 18.00 Uhr

 

­