logo Pg Großwallstadt Niedernberg
"Du hast in dir den Himmel und die Erde!" Hildegard von Bingen – Unsere Referentin diese Woche war Marion Schmidt-Kowalke. Sie wohnt seit einigen Jahren mit ihrer Familie in Niedernberg und ist Oberlandwirtschaftsrätin beim Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis. Dort leitet sie das Sachgebiet: Ernährung, Hauswirtschaft und Einkommenskombinationen. Um Ernährung ging es auch in ihrem Vortrag - genauer gesagt um Schrot und Korn. Hierzu hatte sie vielfältiges Anschauungsmaterial dabei und bannte die Besucher mit ihrem interessanten und abwechslungsreichen Vortrag. Hätten Sie gewusst, wie viel Anbaufläche man für ein Kilo Brot benötigt? Oder dass aus einem einzelnen Korn nicht nur ein einzelner Halm wächst? Oder aber, dass 12kg Brot im Jahr pro Person bei uns weggeworfen werden? Oder haben Sie schon einmal probiert mit einem Mörser aus Körnern Mehl zu gewinnen? Oder mit einer alten Kaffeemühle? Das ist nur ein ganz kleiner Ausschnitt des Vortrags. Zudem siebten wir Mehl, lernten verschiedene Brotgetreide kennen, wissen nun um die Bedeutung der Typen-Zahlen auf den Mehltüten und können die typischen Brotgewürze am Geruch erkennen. Wir wissen wie ein Korn aufgebaut ist und wie ein Mutterkorn aussieht. Natürlich durfte eine Brotverkostung nicht fehlen. Wir probierten ein Toastbrot und ein Vollkorn-Kartoffelbrot. Dabei stellten wir fest, dass das Vollkornbrot ein angenehmeres Mundgefühl machte, mit der Zunge am Gaumen zerdrückt werden konnte und leicht zu schlucken war. Da Brot bekanntermaßen mit Butter noch besser schmeckt, zeigte uns die Referentin auch noch wie man ganz schnell Butter selbst zubereiten kann. Der Vortrag von Marion Schmidt-Kowalke brachte uns ein umfangreiches neues Wissen, aber auch in Erinnerungen wurde geschwelgt, zum Beispiel erzählten die Senioren, dass sie als Kinder Mutterkorn gesammelt und in der Apotheke zur medizinischen Verwendung abgegeben hätten.

Obwohl schon Brot, Butter und Marmeladen sehr gut geschmeckt haben, stärkten wir uns nach dem Vortrag noch mit Kaffee, Kuchen und Torten. Diese wurden von einigen Geburtstagskindern gespendet (Danke an Resi und Rosemarie). Zur Entspannung hatte Lyn für uns noch QiGong vorbereitet.
Ein schöner Nachmittag ging danach zu Ende. Wir bedanken uns sehr herzlich bei Marion Schmidt-Kowalke. Es war wirklich toll und informativ! Sicher ist uns allen der Wert eines Stück Brots nun wieder verdeutlicht worden!

Es grüßen herzlich Lyn, Birgit und das Team der Spätlese

Vorschau:

02.11.2016 Mittwoch: Gottesdienst zu Allerheiligen mit Frau Carmen Bauer. Im Anschluss Filmvorführung von Franz Schütz, 900-Jahr-Feier (Teil 1)Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 03.11.2016 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 04.11.2016 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

09.11.2016 Mittwoch: Bildvortrag von Götz Bödecker: "Radtour am Main von Niedernberg nach Volkach". Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 10.11.2016 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 11.11.2016 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

16.11.2016 Mittwoch: Besuch der Rentnerband mit Bildpräsentation der Arbeiten der Rentnerband. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 17.11.2016 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 18.11.2016 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

23.11.2016 Mittwoch: Wintermarkt mit Krippenausstellung. Geöffnet von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr 24.11.2016 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr 25.11.2016 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

­