logo Pg Großwallstadt Niedernberg
"Abwechslung ist das wahre Gewürz des Lebens, sie gibt ihm erst den wahren Geschmack.“ Willliam Cowper – Abwechslungsreich ging es auch in dieser Woche in der Spätlese zu. Für den Mittwoch war nur deftiges Essen angekündigt und kein größeres Programm. Aber natürlich haben wir nicht nur geschlemmt, sondern auch ein buntes Programm an diesem Nachmittag erlebt. Zuerst ging es los mit einem Geburtstagssitztanz, da es einige Geburtstagskinder zu feiern gab. Im Anschluss lauschten wir einer Geschichte, die zum Nachdenken anregte. Danach bereitete uns Hildegard auf das Essen vor, indem sie uns zu flotten Liedern im Sitzen tanzen ließ und wir so den richtigen Hunger für das deftige Essen hatten.

Nun stärkten wir uns mit Pellkartoffeln, Sahnehering, Brathering, Lachscreme, Hüttenkäse-Pesto und Kochkäse. Fast alles in der eigenen Küche zubereitet. Nachdem alle gesättigt waren, machten wir einen Spaziergang durch Niedernberg. Natürlich nicht wirklich, dafür aber im Kopf. Wir gingen am Rot-Kreuz-Haus los und drehten eine Runde im Ort. Hierbei schulten wir unser Gedächtnis, denn wir überlegten was wir an bestimmten Stellen sehen würden, welche Personen in den entsprechenden Häusern wohnen, welche Geschäfte zu finden sind und welche Geschäfte oder Personen früher da gewesen waren. Wir suchten die Straßennamen und auch die früheren Straßennamen. So fanden wir unseren Weg durch Niedernberg und kehrten nach einer großen Runde wieder in die Spätlese zurück. Wenn es auch körperlich nicht so anstrengend war, so war es doch ein tolles Gedächtnistraining. Trotzdem stellten wir fest, dass wir für den "Nachtisch" bereit waren. Unsere ehrenamtlichen Mädels hatten in der Küche schon alles vorbereitet. Wir ließen uns mit Kaffee, Streußelkuchen und Rührkuchen von Rosel verwöhnen und zusätzliche einem sehr leckeren Käse-Rhabarber-Streußelkuchen von Frau Janssen, die mit diesem und einigen Flaschen Sekt ihren Einstand feiern wollte. Herzlichen Dank für die Spenden! Und herzlichen Dank auch an unsere beiden Küchenfeen Christa und Doris vom Mittwoch. Durch das viele Essen hattet ihr richtig viel zu tun und musstet ganz schön rennen! Habt Ihr toll gemacht!
Nach Kaffee, Kuchen und Sekt, hörten wir eine weitere Geschichte. Diese hatte Herr Horst Kayling uns zukommen lassen. Es war eine Erzählung aus seiner Kindheit, in der er ein Glas Rübenkraut geschenkt bekommen hatte. Da nicht allen klar war, was mit Rübenkraut gemeint war, durfte jeder noch ein Löffelchen probieren.
Mit der "Laurentia" einem alten Lied, zu dem wir uns nach dem vielen Essen durch Gesang und Bewegung wieder fit machten, endete der Nachmittag.
Am Donnerstag strapazierten wir unsere Gehirnzellen mit Gedächtnistraining und Spielen und am Freitag ließen wir die Woche mit einem gemütlichen Nachmittag bei guten Gesprächen und Bingo ausklingen.

Es grüßen herzlich
Lyn, Birgit und das Team der Spätlese

Vorschau:

13.09.2017 Mittwoch. Kaffee und Kuchen im "Marktcafe" von Santa Isabella um 14.00 Uhr. Danach besuchen wir den Kindergarten Sonnenschein und die Ausstellung zur Kerb. Moderieren wird Volker Goebel. 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
14.09.2017 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
15.09.2017 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

20.09.2017 Mittwoch: Wortgottesdienst mit Niko Grundhöfer. Bildvortrag über Israel von Niko Grundhöfer. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
21.09.2017 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
22.09.2017 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

­