logo Pg Großwallstadt Niedernberg
„Beim Glück geht es nicht um das Wo und Wann, sondern um das Hier und Jetzt.“ Zig Ziglar – Im Hier und Jetzt waren wir in dieser Woche in der „Spätlese“ angekommen. Auch wenn leider noch immer viele Besucher krank sind, so war doch ganz schön was los!

Am Donnerstag heizten uns Birgit Brendler und Detlef Brinkmann mit ihrer fetzigen Musik richtig ein, so dass schon eine sehr gute Stimmung war, bevor uns die Oldeweiwer besuchten. Mit ihnen gemeinsam wurde gesungen, geschunkelt, gelacht und auch ein Gläschen Sekt getrunken. Ein lustiges Zwiegespräch führten Elfriede und Rosemarie auf. Was natürlich auf keinen Fall fehlen durfte, war der von Hildegard angeleitete „Pinguin-Tanz“, der nun schon Tradition hat und jedes Jahr von den Besuchern und den „Wilden Weibern“ eingefordert wird.
Am Freitag dann, hatten wir unsere „Spätlese-Sitzung“.
Gut gelaunt stärkten wir uns mit Kaffee und Kuchen. Dann konnte die Gaudi beginnen. Volker Goebel führte uns, wie schon im letzten Jahr, gekonnt durch das vielfältige Programm. Da eine Faschingssitzung niemals ohne gute Stimmungsmusik gelingen kann, waren wir sehr froh, dass Werner und Dieter dies wieder übernahmen.
Das Prinzenpaar und das Jugendprinzenpaar nebst Gefolge beehrten uns in der „Spätlese“ und wurden laut jubelnd begrüßt. Extra für uns waren auch die Tanzmariechen gekommen. Obwohl es recht eng zuging, zeigten sie uns gekonnt ihre akrobatischen Tänze.
Mit tollen Büttenreden brachten uns Monika Fecher, Petra Wenzel, Helene Kempf und unsere Elfriede zum Lachen und es blieb kein Auge trocken.

Wir danken allen Akteuren dieser Woche für Ihren Beitrag zum Gelingen unserer Faschingsfeiern in der „Spätlese“.
Ein besonderes Dankeschön möchten wir auch unseren fleißigen ehrenamtlichen Helfern aussprechen, ob Fahrer oder Spätlese-Team, Ihr seid einfach großartig und habt tolle Arbeit geleistet.
Es hat uns viel Spaß gemacht und wir würden uns freuen, wenn wir Euch auch im nächsten Jahr wieder begrüßen dürften.
Auch für die nächsten Wochen gibt es ein vielfältiges Programm – wenn auch ein bisschen ruhiger.
Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme freuen – auch falls Sie bisher noch nicht bei uns gewesen sein sollten!

Es grüßen herzlich
Lyn, Birgit und das Team der „Spätlese“

 

Mittwoch, 18.02. Gottesdienst zum Aschermittwoch mit Sr. Damaris. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 19.02.
Vortrag der Kriminalpolizei Aschaffenburg für Senioren
Freitag, 20.02. geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwoch, 25.02., Donnerstag, 26.02., Freitag, 27.02. geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwoch 04.03. Gottesdienst mit Martin Höfer, geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag, 05.03. und Freitag, 06.03. geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

 

 

Am 19.02.2015 findet in den Räumen der „Spätlese“ um 14.00 Uhr ein Vortrag der Kriminalpolizei Aschaffenburg für Senioren statt.
Kriminalhauptkommissar Winfried ROTH von der Beratungsstelle der Kriminalpolizei Aschaffenburg informiert zu den Themen „Enkeltrick“, Tricks an der Haustüre und sonstige Betrugsvarianten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.  Informationsmaterial wird nach dem Vortrag verteilt. Nach dem Vortrag besteht wie immer die Möglichkeit zu einem gemütlichen Beisammensein mit Kaffee, Kuchen und kalten Getränken. Hierfür berechnen wir pauschal 5,-€.

­