logo Pg Großwallstadt Niedernberg
"Jeden Tag ein bisschen Liebe verschenken, heißt jeden Tag ein bisschen Weihnachten zu haben!" Monika Minder – Da Herr Pfarrer Haas am Mittwoch wegen der Beerdigung unserer Monika nicht selbst die Eucharistiefeier in der Spätlese halten konnte, sprang Herr Pfarrer Kilb ganz spontan ein. Das ermöglichte uns, zeitgleich mit der Beerdigung, auch in der Spätlese in einem Gottesdienst unserer Freundin Monika zu gedenken. Herr Pfarrer Kilb sprach in seiner Ansprache über das Licht und darüber, dass es ein Ziel für uns sein sollte, dass es dort, wo wir sind ein bisschen heller sein soll. Ein schönes Bild und sicher etwas, woran wir arbeiten können. Herzlichen Dank an Herrn Pfarrer Kilb. Dieser sehr persönliche Gottesdienst hat uns viel gegeben und wir sind sehr froh, dass Sie uns so spontan ausgeholfen haben!

Reinhold Hans stimmte die Lieder gekonnt an und die Senioren freuten sich über seine stimmgewaltige Unterstützung beim Singen. Herzlichen Dank hierfür.
Nach der gemütlichen Kaffeerunde, in der wir den Geburtstagskuchen von Margerita Janssen verspeisten - vielen Dank für den Genuss - durften wir uns auf die Flötengruppe von Rosina Nouwynck freuen. Die Kinder und Erwachsenen, die auch schon unverzichtbarer Bestandteil in unserem Jahresplan geworden sind, spielten für uns Advents- und Weihnachtslieder zum Mitsingen. Es ist schön zu sehen, wie sicher die Gruppe im Laufe der Zeit geworden ist und man kann erkennen, dass nicht nur die Besucher der Spätlese ihre Freude an dem Auftritt hatten, sondern auch die Flötisten selbst. Herzlichen Dank für Euer Kommen, es war eine Freude Euch zuzuhören.
Es ist auch wieder an der Zeit "DANKESCHÖN" zu sagen:

  • unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern für ihre tolle Arbeit und ihr Engagement
  • unseren Spendern für Sach- und Geldspenden
  • dem Roten Kreuz für das gute Miteinander
  • der Bäckerei Hein und Getränke-Domicil Gebhard Seitz für den individuellen Service und die Großzügigkeit-.
  • Herrn Pfarrer Haas, Sr. Damaris, Dagmar Regh und Carmen Bauer, für die besinnlichen Gottesdienste
  • allen, die unsere Nachmittage durch Musik, Sitztanz, Vorträge, Vorlesen, Bildvorträge, Theater, als Gastgeber usw. bereichert haben.
  • den Kindergärten, die uns regelmäßig eingeladen oder besucht haben und viel Freude bereitet haben
  • der Pflegeeinrichtung "Santa Isabella" für die Möglichkeit den Bus zu mieten
  • Timo Wöll, der immer eine helfende Hand  für uns hat
  • der Gemeindeverwaltung und unserem Bürgermeister Jürgen Reinhard für die Unterstützung und ein immer offenes Ohr
  • der Fa. Sacher-Druck für die sehr gute Zusammenarbeit
  • der Vorstandschaft des St. Johannesvereins für das uns entgegen gebrachte Vertrauen
  • ALLEN MITGLIEDERN DES ST. JOHANNES-VEREINS, durch Ihren Mitgliedsbeitrag wird die Spätlese finanziert!

Und ganz wichtig - Danke an unsere Besucher! Ihr macht es uns einfach, Nachmittag für Euch zu organisieren, da Ihr Euch eine Offenheit für alle möglichen Themen bewahrt habt und unsere Angebote mit viel Elan mitmacht! Dadurch zeigt Ihr uns, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind.
Wir wünschen allen Besuchern, Helfern und Gönnern und allen Einwohnern von Niedernberg ein friedvolles, gesegnetes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und für das Neue Jahr Gottes Segen, Gesundheit und Zufriedenheit!

Herzliche Grüße von
Lyn und Birgit

LAST MINUTE GESCHENKVORSCHLAG:
Gutschein für einen Nachmittag in der Spätlese (5,-€). Erhältlich in der Spätlese oder bei der Bäckerei Hein
Rettungsdose (3,-€, Erlös für die Helfer vor Ort). Erhältlich in der Spätlese, der Gemeindeverwaltung, Apotheke und Arztpraxen Drs. Linke und Drs. Weber und Büchler

Vorschau:

20.12.2017 Mittwoch: Weihnachtsfeier mit Besuch der Kita Sonnenschein und den Pfadfindern, die uns das Friedenslicht bringen. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Weihnachtsferien der Spätlese

10.01.2018 Mittwoch: Gottesdienst zum Jahresbeginn mit Sr. Damaris. Danach Tanzgruppe "Fröhliches Tanzen". Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
11.01.2018 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
12.01.2018 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

17.01.2018 Mittwoch: Besuch von Albert Wagner mit Bildern von Venedig. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
18.01.2018 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
19.01.2018 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

24.01.2018 Mittwoch: Vortrag über den Hausnotruf von Frau Ingrid Ibehej vom Roten Kreuz. Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
25.01.2018 Donnerstag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
26.01.2018 Freitag: Geöffnet von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

­